Momotaro Akainu Gin

Erfahre alles über den Akainu Momotaro Gin

Erfahre mehr über den Momotaro Akainu Gin aus der Destillerie Kaltenthaler. 

Momotaro Akainu Gin Flasche

MOMOTARO AKAINU GIN

Gin des Monats: 
Januar 2022

Herkunft:
67593 Westhofen, Deutschland

Alkoholgehalt:
42% Vol.

Botanicals:
Yamazakura-Kirsche, Yuzu-Zitrone, Amaru-Erdbeeren, Match-Tee, Wacholderbeeren

DER MOMOTARO GIN AKAINU FÜHRT UNS AUF EINE JAPAN REISE

Der Momotarō Akainu Gin entspringt zwar der Brennblase der Destille Kaltenthaler mitten in Rheinhessen, trägt jedoch die Wurzeln japanischer Aromen in sich. Die Idee, einen japanisch inspirierten Gin zu produzieren, rührt aus der Liebe der Macher zur asiatischen Küche und der in Japan erlebten Finesse und Zurückhaltung. Der japanische und auch der asiatische Raum generell sind bekannt für ihre hohe Qualität der Bar-Szene. Viele der im Momotarō Gin verwendeten Botanicals finden so auch dort ihren Weg in verschiedene Cocktailkreationen. Seinen einzigartigen Geschmack verdankt der Momotarō Akainu Gin der Komposition von Wachholder, Yamazakura Kirsche, Yuzu Zitrone, Ichigo Erdbeere und Matcha Tee. Mit seinen sanften, eleganten und ausgewogen fruchtigen Aromen erinnert der Geschmack des Gins an sonnige Tage und lädt zu spannenden Cocktailkreationen ein. Für den unverwechselbaren Geschmack des Momotarō Gin werden keine Mühen gescheut und sehr lange Mazerationszeiten sowie eine besonders schonende Destillation für die beste Qualität in Kauf genommen. Es handelt sich hierbei um einen New Western Gin, welcher durch den dominierenden Geschmack anderer Botanicals neben der Wachholderbeere gekennzeichnet ist. Eine Besonderheit, die auch in den Snacks und Mixern unserer Box aufgegriffen wird, stellt die Yuzu-Zitrone dar. Im Gegensatz zu der uns bekannten Zitrone zeichnet sich die Yuzu-Zitrone durch einen wesentlich komplexeren Geschmack aus sauren, süßlichen und nuancierten Bitternoten aus. 

Herkunft des Momotaro Gin Japan

DER MOMOTARO AKAINU GIN VERDANKT SEINEN NAMEN SEINER HERKUNFT

Das Mastermind hinter den Produkten der Marke Momotarō ist Felix Kaltenthaler. Mit den Marken Kernstein Schnaps und Revolte Rum hat er bereits andere Branchen ordentlich aufgemischt. So war der Schritt hin zu einem qualitativ hochwertigen Gin mit Geschichte und Seele der nächstlogische. Gemeinsam mit dem Team der Destille Kaltenthaler reifte die Idee, inspiriert von der asiatischen Küche einen Gin zu kreieren. Nach dem Probieren einiger Muster war 2021 mit Momotarō eine Marke geboren, welche dazu einlädt, sich in die japanische Welt fallen zu lassen. MOMOTARŌ – ist die japanische Sage eines mutigen, jungen Mannes, der mit seinen tierischen Gefährten die Welt vor dem Bösen bewahrte. Seinen Namen verdankt MOMOTARŌ seiner Herkunft. Denn er war das Wunder eines kinderlosen Paares, das eines Tages im Fluss einen wunderschönen Pfirsich treiben sah. Die Frau zögerte nicht lange, fischte den Pfirsich aus dem Wasser, und als sie ihn mit ihrem Mann teilen wollte, entsprang daraus ihr Wunschkind. Ihnen wurde ein Sohn geschenkt, den sie liebten und lehrten welche Kraft die Liebe besitzt. Der Momotarō Akainu Gin huldigt den roten Hund, einen der Gefährten, welcher Momotarō, dem Pfirsichjungen, auf seiner Reise und dem Kampf gegen das Böse zur Seite steht. Auf Basis des japanischen Kindermärchens werden in Zukunft noch weitere Kreationen entstehen, welche die anderen Gefährten charakteristisch in die Flasche bringen. Durch den Einsatz der eigenen Obstbrand Anlage ist es möglich, die gesamte Aromatik und Komplexität aus den handverlesenen Botanicals zu extrahieren und so den Spirit Japans einzufangen. Das Flaschendesign stellt dabei mit dem Farbverlauf einen echten Hingucker in jeder Gin-Sammlung dar.

Akainu Destillerie Kalthenthaler

VERKOSTUNGSNOTIZ ZUM MOMOTARO AKAINU GIN

IN DER NASE:
Der Momotaro Gin – Akainu zeigt sich in der Nase von seiner fruchtigen
Seite. Besonders die Noten der Yamazakura Kirsche und der Amaou
Erdbeere machen Lust auf mehr. 

AUF DER ZUNGE:
Zu den fruchtigen Aromen der Kirsche und Erdbeere gesellen sich jetzt
die frischen Noten der Yuzu Zitrone, die durch den würzigen Wacholder
und den Matcha Tee perfekt abgerundet werden. Am Gaumen überzeugt der Momotaro Gin – Akainu vor allem durch seinen samtig weichen Abgang. 
 
Momotaro Qyuzu Gin Tonic

UNSERE GIN TONIC EMPFEHLUNG

Den Grundstein für das Qyuzu Tonic Water bildet das Zitrusgewächs namens Yuzu, das seinen Ursprung in Japan findet. Um die Aromen vor Sonneneinstrahlung zu schützen wurde hier bewusst die Wahl auf die Dosenverpackung gelegt. In Kombination mit dem Momotaro Gin haben wir einen besonders fruchtig und frischen Gin Tonic, der keine Wünsche übrig lässt. Als Garnish empfehlen wir ganz klassisch eine Zitronenscheibe oder Zitronenzeste.

UNSERE COCKTAIL EMPFEHLUNGEN

Mit der Januar-Box haben wir für unsere Club-Mitglieder auch besonders leckere und japanisch inspirierte Cocktails überlegt. Zum Beispiel der Akainu Sunset Cocktail, der das Flaschendesign wiederspiegelt. 

BEWERTUNG

Wie findest Du den Momotaro Akainu Gin? Wir freuen uns auf Deine Bewertung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 20 Bewertungen, Ø: 4,25 von 5 Sternen
Loading…