Roshain Gin

Roshain Gin Tonic Empfehlung: Tassoni Tonic Water

Erfahre mehr über den Roshain Gin aus dem sagenumwobenen Siebengebirge. 

Roshain Gin Flasche 500ml

Roshain gin

Gin des Monats:
Januar 2021

Herkunft:
53639 Königswinter, Deutschland

Alkoholgehalt:
47 % Vol.

Botanicals u.A.:

Wacholder, Koriander, Lavendel, Nelke, Sternanis, Piment, Fenchel, Rosmarin, Zitronen- und Orangenschale

Link zur Webseite von Roshain Gin 

Sagen und Mythen umweben den Roshain Gin, welcher seine Heimat im Siebengebirge hat, das über dem Rhein thront. Leidenschaftliche Handarbeit wird in der historischen Roshain Brennerei großgeschrieben. Von der Mazeration der Gewürze bis hin zum Abfüllen des Gins in die Flasche – im Siebengebirge passiert all das noch per Hand. So soll die Wertigkeit des Destillates gewahrt und durch einzigartige Qualität und Hochwertigkeit des Roshain Gins überzeugt werden. Von besonderer Qualität sind auch die Botanicals – sie alle stammen aus rein biologischem Anbau und von regionalen Händlern. Ganze sieben Tage werden die erlesenen Botanicals mit viel Liebe mazeriert, und anschließend mit wenig Energiezufuhr schonend destilliert. Das Aroma ist blumig, würzig und leicht süßlich zugleich. Dieser besondere, vielseitige Geschmack ergibt sich aus der einzigartigen, perfekt aufeinander abgestimmten Kombination der Botanicals. Klassischer Wacholder, blumig-würziger Koriander, Lavendel, Nelke, süßlicher Sternanis, würziger Piment, Fenchel, Zimt sowie Rosmarin und Zitronen- und Orangenschale vereinen sich zu einem kräftigen Dry Gin. Eingeschlossen wird das sanfte Aroma von feinen, exklusiven Steinzeugflaschen, um so den Geschmack der Zutaten zu wahren. Der Roshain Gin ist vielfältig, auf eine sanfte Art verführerisch und anziehend und dabei doch von hartem, kaltem Stein umgeben. Damit spiegelt er die Essenz des einzigartigen Naturschutzgebietes wider, das mit seinen gleichzeitigen fein geschwungenen, und doch schroffen Hügeln Gegensätze vereint. Ein Gin von den sieben Bergen um die Sinne zu wecken.

Der Roshain Gin im Liquid Director Gin Abo

Das war die Januar-Box bei Liquid Director Gin Club: Neben dem sagenumwobenen Roshain Gin, gab es das passende Tonic Water von Tassoni aus Italien, sowie zwei leckere Cocktailrezepte und Snacks. 

Die Geschichte vom Roshain Gin

Um das Siebengebirge rankt sich eine Vielzahl an Mythen und Sagen. Abseits der Rheinromantik und ausgetretenen Pfaden auf dem markanten Drachenfels bietet Deutschlands ältestes Naturschutzgebiet schroffe Felsen, sanfte Hügel, aromatisch duftende Wälder und Wiesen. In der einzigartigen Natur lassen sich Sinneserlebnisse voller Gegensätze finden. Und auch ganz besondere, geheimnisvolle Orte, wie die Burgruine Rosenau. Sie ist Heimat der sagenumwobenen Roshain. Eine schöne und willensstarke Jungfrau, mit einem außergewöhnlichen Charakter. Der Sage nach widersetzte Roshain sich den Fängen eines Grafen, der sie auf seine Burg Rosenau entführte. Das sinnliche, kraftvolle und doch sanfte Wesen von Roshain inspirierte Christian Fech 2016 zur Gründung von Roshain Gin. Die Idee zur Herstellung eines Gins kam dem Gründer bei einem Abend mit Freunden. Seine erste kleine Brennerei baute er sich selbst: aus einem Schnellkochtop und Kupferrohren. Insgesamt feilte Christian ein Jahr lang an der perfekten Rezeptur, bis er schließlich das jetzige, charakteristische Aroma erhielt. Wie auch die mystische Jungfrau steht der Gin für Charakterstärke und Sinnlichkeit und ist eine Hommage an die so geschätzte Heimat. Der Dry Gin wird in einem kleinen Familienbetrieb mit viel Herz hergestellt. Wenn sie aus den Fenstern ihrer Brennerei auf das Siebengebirge schauen, verspüren sie Demut und lernen immer wieder aufs Neue, was Heimat bedeutet.

Roshain Botanicals in der Destillerie

Der Roshain Gin sowie seine prägnanteren Botanicals in der Destillerie

Das Geschmacksprofil vom Roshain Gin

In der Nase:

Kräftige und markante Noten von Wacholder sind zunächst besonders präsent, die sich in ein besonders frisches Bouquet eingebettet finden. Darauffolgend sind florale Noten von Lavendel sowie würzige Elemente vorhanden, die durch den Sternanis, Fenchel und den Nelken herbeigeführt wird.

Auf der Zunge:

 Das gewonnene Geruchsbild ist nahezu identisch im Geschmack. Wir können auch hier das leckere Aroma der Wacholderbeere mit markant floraren Zügen widerfinden. Als weiteres Element finden wir eine sehr angenehme Schärfe im Abgang. Die Akzente der Nelke sind im Geschmack nochmals betonter Wahrnehmbar. Der Roshain Gin kommt zeigt sich komplex mit einer klaren Note. Lecker!

Roshain Gin Tonic Empfehlung: Tassoni Tonic Water

Als Gin Tonic:

Das Tassoni Superfine Tonic Water besteht aus natürlicher Zitrone, die am Ufer des Gardasees wächst. Anstatt Chinin zu verwenden, wird Tassonis Tonica aus Extrakt des Quassia- Baums hergestellt, der für seine wohltuende Bitterkeit bekannt ist. Als Garnitur empfehlen wir einen Zweig Rosmarin mit einer Orangenzeste. Als alternatives Tonic Water empfehlen wir das Fever Tree Mediterrenean Tonic Water.  

Passende Cocktailempfehlungen 

Für den speziellen Charakter des Gins haben wir auch zwei besondere Cocktailkreationen erstellt. Der Gin Apple-Pear gibt dem Gin eine fruchtige Komponente und ein komplexes Geschmackserlebnis. Genauso auch der „Charlie and Roshain“ der dem Drink eine dezente Grapefruitnote verpasst. 

Wie hat Dir der Roshain Gin aus dem Siebengebirge geschmeckt? Wir freuen uns auf Deine Bewertung: 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5 Bewertungen, Ø: 4,20 von 5 Sternen
Loading...