Radius Gin Batch 044

Radius gin batch 044

Gin des Monats: 
September 2023

4720 Praestoe, Dänemark

Alkoholgehalt:
43% Vol.

Botanicals:
Wacholder, Gurke, Sanddorn, Hopfen

Die ESSENZ Von DÄnemark IN JEDER FLASCHE

Der Radius Gin Batch 044 stammt aus Dänemark und besitzt ein aufregendes Geschmacksprofil aus Gurke, Sanddorn und Hopfen.

Da der Gin ein London Dry Gin ist, werden für die Herstellung alle Botanicals am Tag vor der Destillation in einen Kupferkessel gefüllt. Die Botanicals verbleiben über Nacht im Kessel und müssen mindestens 12 Stunden lang unter Bewegung stehen. Dies geschieht, um vor der Destillation so viel wie möglich des Aromas in der Alkoholbasis zu extrahieren. Dadurch entwickelt sich ein kräftiger Gin mit einem reichen Geschmack und starken Aromen. Die Radius Distillery benutzt meist nicht mehr als 4-5 Botanicals, um den Gin einfach, aber gleichzeitig auch komplex zu halten. In der Charge 44 wird Hopfen verwendet, der normalerweise bei der Herstellung von India Pale Ale benötigt wird. Ein Bier welches bekannt für seinen markanten Hopfengeschmack ist. Der IPA-Hopfen dient als Ersatz für Zitronenschale, da er dem Radius Gin eine umfangreiche und komplexe Zitrusnoten verleiht. Der Gin wurde mit einem deutlichen Gurkenaroma konzipiert, um die Verwendung einer Gurke als Garnitur überflüssig zu machen.

Das Design der Flasche wirkt dezent und fällt trotzdem wegen der dunkelgrünen Farbe auf dem Etikett ins Auge. Auf der Vorderseite des Flaschenetikett befindet sich die Charge und zwei Botanicals. Auf der Rückseite ist ein Baum abgedruckt, auf dem deutlich alle beinhalteten Botanicals zu erkennen sind.

Story

Ins Leben gerufen wurde die Radius Distillery von Kristian Larsen, dem Master Destillateur der Brennerei. Im Jahr 2016 in der Nähe von Kopenhagen gegründete Kristian die Destilliere, mit welcher er im Jahr 2019 auf das Oremandsgaard-Anwesen umzog. Das Anwesen umfass auch einen alten Herrenschuppen auf dem Hof. Hier befindet sich nun die Brennerei mit 1.500 Liter an Füllmenge – sie gehört wegen der Füllmenge zu einen der eher größeren Modellen. Der Kupferbrennkessel wurde liebevoll nach seine Großmutter Ellen benannt. Heute werden in dem historischen Gemäuer unter alten Korndecken feinste Spirituosen entwickelt.

Mit dem Umzug nach Oremandsgaard begann Kristian damals auch, Bio-Alkohol verschiedener Sorten herzustellen, einschließlich auch seinen geliebten Gin. In der Herstellung von Gins ist ihm besonders ein reicher Geschmack und ein kräftiges Aroma wichtig.

Mittlerweile umfasst die Brennerei eine Vielzahl an saisonalen Düften von Äpfeln, Wacholder, Zitrusfrüchten, Sanddorn und Kaffee. Diese Düfte strömen einem entgegen beim Betreten der Brennerei.

Kristian liebt es mit unterschiedlichen Aromen zu experimentieren. Im prächtigen Garten des Anwesens werden seit 2019 Äpfel angebaut, insgesamt findet man nun mittlerweile 3.400 Bio-Apfelbäume hier. Im Sommer erntet Kristian gerne mal bis zu 36 Tonnen an den heimischen Äpfeln. Kristians Motto: “Gutes Handwerk erfordert Zeit und gute Rohstoffe“. Und Genau danach schmeckt auch sein Radius Gin!

VERKOSTUNGSNOTIZ ZUM Radius Gin Batch 044

IN DER NASE:

In der Nase ist der deutliche Duft von Wacholder und Gurke zu vernehmen, gefolgt von einer zarteren Zitrusnote.

AUF DER ZUNGE:

Ebenfalls am Gaumen ist der Radius Gin reich an Gurken- und Wacholderaroma, gefolgt von einer Zitrusnoten. Im Abgang besitzt der Gin eine leicht säuerliche Frische durch den Sanddorn.

UNSERE COCKTAIL EMPFEHLUNGEN für den Radius Gin batch 044

In der Kombination mit dem Double Dutch Indian Tonic Water entfaltet sich eine Sambiose aus erfrischenden Zitrusklängen und den kräftigen Gurkennoten, die diesen Gin charakterisieren, und kreiert soeinen harmonischen und erfrischenden Gin Tonic. Als Garnish empfehlen wir eine Scheibe Gurke. Wer auf ein alternatives Tonic Water zurückgreifen möchte, dem empfehlen wir das Dry Tonic Water von Schweppes.

BEWERTUNG

Wie findest Du den Radius Gin Batch 044? Wir freuen uns auf Deine Bewertung:

[ratings]