Radius Gin Batch 018

Radius Gin Batch 018 aus Dänemark

Erfahre mehr über den Radius Gin Batch No. 018 aus Dänemark. 

Radius Gin Batch 018 Flasche Freisteller

RADIUS GIN BATCH 018

Gin des Monats:
März 2021

Herkunft:
3660 Stenløse, Dänemark

Alkoholgehalt:
43% Vol.

Botanicals:
Wacholder, Apfel, Fenchelsamen, Rosenblüten, Zitronenschalen

 

Unsere Gin-Entdeckungsreise führt uns diesen Monat nach Dänemark. Dort ist die Radius Distillery beheimatet, die mit ihrem Radius Gin Batch No. 018 die ersten Frühlingsstrahlen ins Glas bringt. In ihrem Gin vereinen sich verschiedenste Aromen zu einer harmonischen Komposition. Wacholderbeeren geben eine würzige Note, während die Zitronenzeste einen erfrischenden Kick mit sich bringt. Die Besonderheit am Radius Gin No. 018 sind die handverlesenen Holsteiner Cox Äpfel, die eine angenehme Süße verleihen. Ausbalanciert wird der Geschmack von einer leicht erdig-nussigen Note durch Fenchelsamen und blumigen Untertönen von Rosenknospen. Die Produktion und die Auswahl der Aromen gleichen in der Radius Distillery einem wissenschaftlichen Ansatz. Die Destillation wird mit allen Sinnen überwacht und das Team der Radius Distillery steckt leidenschaftliche Handarbeit und Engagement in die Herstellung ihrer Spirituosen. In ihren Gin investiert das Team viel Zeit und wählt nur die besten Zutaten aus. Die Zutaten stammen aus biologischen Anbau und werden hauptsächlich auf dem Gutshof Oremandsgaard angebaut, auf welchem auch die Destillerie ihren Platz gefunden hat. So findet dort auch die Ernte der eigenen Holsteiner Cox Äpfel statt, die eine wichtige Grundlage für den Radius Gin No. 018 bilden. Der Ansatz zur Gin-Herstellung ist minimalistisch und der eigene Anspruch vom Radius-Team ist es, dass jede Zutat, die auf dem Etikett steht, auch zu schmecken ist. Und eins ist sicher: der Geschmack von No. 018 spricht für sich. 

Radius Gin aus Dänemark

Einblick in die Herstellung des Radius Batch 018 Gins

Die Radius Gin Destillery startete 2016

Die Radius Distillery wurde 2016 gegründet und ist damit auf dem Gin-Markt noch ein relativ neues Gesicht. In einem kleinen, dänischen Labor werden Gin und andere Spirituosen in einer geringen Stückzahl produziert. Als sich Kristian und Flemming ihren ersten eigenen Brennkessel kauften, begannen die Experimente zunächst nachts am eigenen Küchentisch und der fast wissenschaftliche Prozess nahm seinen Lauf. Es folgte eine Vielzahl an verschiedenen Rezepten, bis die beiden sich bei No. 018 einig waren, dass dieser Gin großes Potential birgt. Ziel des Teams ist es, Gin-Aromen in neue Richtungen zu entwickeln. Die beiden Gründer haben ein Herz fürs Experimentieren und greifen auf einen reichen Erfahrungsschatz in F&E, Technologie und Fronted Innovation zurück. Ganz nach ihrem eigenen Radius-Mantra wollen sie schmackhafte und elegante Spirituosen entwickeln, die die Aromen der Zutaten hervorheben und verstärken. Die Zutaten sind dabei sorgfältig ausgewählt und stammen aus lokalen Anbaugebieten. Dabei kommt das dritte wichtige Mitglied der Radius Distillery ins Spiel. August ist Teil der neuen Generation auf dem Oremandsgaard Gutshof und ein wahrer Apfel-Enthusiast, der nebenbei auch noch eine Leidenschaft für Spirituosen hat. Und so fand die Radius Distillery ihren neuen Platz in einem Stall auf dem Oremandsgaard Gutshof. Die Radius Distillery hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mikrobrennereien mit ihren traditionellen, langsamen Produktionsmethoden und liebevoller Handarbeit wieder aufleben zu lassen. Zugleich sollen aber auch Neugierde, Innovation und Experimentieren neue Richtungen für handgefertigte Spirituosen aufzeigen. Bei Radius reichen sich Tradition und Innovation so die Hand. Das Team entwickelt sich beständig weiter und entdeckt dabei eine Vielzahl an neuen Geschmäckern und Produkten. Die Reise der Radius Distillery hat gerade erst begonnen.

Radius Gin Batch 018 Destillerie

Eindrücke aus der Destillerie aus Dänemark, sowie die drei Gründer der Radius Destillerie. 

Verkostungsnotiz zum Radius Gin Batch 018 Gin

IN DER NASE: 

Direkt nach dem Abziehen des Korkens zeigt sich ein angenehmer Wacholderduft, der von einer fruchtigen Apfelnote und frischen Noten von Zitronen untermalt wird. Im weiteren Verlauf lässt sich ein blumig duftendes Element erkennen, dass sich klar den im Gin verwendeten Rosenknospen zuordnen lässt.

AUF DER ZUNGE:

Der gewonnene Eindruck in der Nase findet sich auch im Geschmacksbild wieder. Neben der Wacholdernote legt sich auf die Zunge eine angenehme Süße – hevorgerufen durch die Äpfel. Ausbalanciert wird der Geschmack von einer leicht erdig-nussigen Note durch Fenchelsamen und die aus der Nase schon entdeckten blumig-duftenden Noten von den Rosenknospen. 

Radius Destillerie Apfel Gin


ALS GIN TONIC:

Wir empfehlen das “Pomegranate & Basil” Tonic Water von Double Dutch, das durch seine sehr leckeren und frischen Noten überzeugt. Der Granatapfel ist sowohl süß als auch herb, während das Basilikum eine grasige Kopfnote liefert und hervorragend zum Radius Gin Batch 018 passt. Als Garnitur empfehlen wir Schinusbeeren, die mit ihren pfeffrigen Merkmalen das Getränk hevorragend abrunden.

Die Gin Tonic Empfehlung zum Radius Gin 018 aus dem Gin Club

Passende Cocktailempfehlungen 

Lass Dich von unseren Cocktailrezepten zum Radius Batch 018 Gin erfrischend in ein Frühlingserwachen verführen.

Wie schmeckt Dir der Radius Batch 018 Gin? Wir freuen uns auf Deine Bewertung: 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 2 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5 Sternen
Loading...