Panda Gin

Erfahre mehr über den Panda Gin aus Belgien! 

Panda Gin

GIN Panda

Gin des Monats: 
Mai 2022

Herkunft:
Waterloo, Belgien 

Alkoholgehalt:
40% Vol.

Botanicals:
Wacholder, Litschi, Kirsche, Basilikum, Rosmarin, Orangenschale, Anis

Ein Gin der nicht gleich auf den ersten eindruck nach belgien aussieht

Unser neuer Gin verdient seinen Namen vor allem durch ein Botanical, dass zuvor noch in keinem Gindestillat zur Anwendung kam: Die chinesische Litschi. Namensgeber für den Gin, neben der Frucht aus dem Reich der Mitte, ist der vor allem durch seine schwarz-weiße Fellzeichnung beliebte Pandabär. Der feine Litschi-Geschmack wird durch sechs weitere Zutaten wie Kirsche, Orangenschale, Basilikum, Rosmarin, chinesischen Badian (Sternanis) und Wacholderbeeren beseelt. Eigentlich denkt man bei Belgien nicht gleich an Gin, jedoch beheimatet das Land hervorragende Ressourcen für einen guten Gin. Das ostbelgische Hochplateau “Hohes Venn” ist ein Trinkwasser-Juwel Mitten in Europa und spendet das Wasser für diesen Gin. Diese Harmonie aus diesen Ressourcen verleiht dem Panda Gin eine subtile, aber kraftvolle Essenz, aus zarten und raffinierten Obertönen. Die Hersteller des Panda Gin achten darauf, dass der Gin in einem vollständig biologischen Verfahren produziert wird.
Beim Betrachten der Flasche fällt einem sofort die Skizzierung eines Pandakopfes mit den typischen Kulleraugen und Fellohren auf, direkt daneben sind sechs der sieben verwendeten Botanicals abgebildet. Die komplette Farbgebung der Flasche hält sich schwarz und weiß. Schön finden wir auch die Details wie den hölzerne Flaschenkorken auf dem mit weiß ein P gedruckt wurde.

Die gesichter hinter dem Panda gin

Eines schönen Tages im Jahr 2016 beschließen die vier Freunde Jérémy Chauvaux, Sonny Mortiaux, Corentin Janssens und Jonathan Blanchart, ihren eigenen Gin mit einem Destillierapparat mit weniger als 30 Litern Fassungsvermögen herzustellen. Und Litschi hinzuzufügen. Litschi? Um das Gin-Fieber zu stillen, das die belgischen Verbraucher erfasst hat, muss man es schaffen, sie zu verführen, indem man sich auf einem hart umkämpften Markt von anderen Flaschen abhebt! Die vier Jungunternehmer, die im Hotel- und Gaststättengewerbe tätig sind, sind sich einig: Es gibt zwar Litschisaft und -likör, aber (noch) keinen hochprozentigen Alkohol auf Litschibasis in den Bars. Nun war die Stunde geschlagen um die Ersten zu sein, die Litschi in einer Gin-Rezeptur verwenden.
Nach acht Monaten der Forschung und der Entwicklung hatten die vier die perfekte Balance für ihren Gin gefunden. Nun stellen sie stolz den weltweit ersten Gin auf chinesischer Litschi-Basis vor. Auch nach über fünf Jahre der Gründung des Panda Gin, ist der Anspruch der vier immer noch stets hoch. Die Brennerei, gehört zu einer der ältesten Brennereien in ganz Belgien und ist mittlerweile nicht nur bio-zertifiziert, sondern auch eine der wenigen Brennereien, die das BRC- und IFS-Zertifikat (Spezielle Zertifizierungen im Bereich von Lebensmitteln) haben. Die Gruppe strebt in ihrem Unternehmen nach Effizienz und Nachhaltigkeit für künftige Generationen. Dies setzen sie um, indem sie bei dem Anbau der Zutaten auf giftige Chemikalien und anderen nicht nachhaltigen Methoden verzichten.

VERKOSTUNGSNOTIZ ZUM Panda Gin

IN DER NASE:
Der Panda Gin versprüht einen erfrischenden und fruchtigen Duft, den der Gin primär der Litschi und Kirsche verdankt. Eine Wacholdernote mit unterschwelligen Rosmarinton untermalt die fruchtige Komposition.
 
AUF DER ZUNGE:
Der Gin zeigt sich mit seinen 40% Alkoholgehalt ebenso mild am Gaumen. Dabei überwiegen Nuancen der Kirsche und Litschi – gepaart mit einer angenehm herben Note.
 
Panda Gin

UNSERE GIN TONIC EMPFEHLUNG

Für den komplimentären Gin Tonic haben wir das Tassoni Superfine Tonic Water aus Italien ausgewählt und sind mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden. Das Tonic Water überdeckt nicht den Geschmack der Litschis und der Kirsche und bringt sich durch eine zitronige Frische in unser Glas ein. (Alternativ: Indian Tonic Water) Als Garnish empfehlen wir die getrockneten Hibiskusblüten. Ein Hingucker mit Einfluss auf den Geschmack.

Panda Gin und Co.

UNSERE COCKTAIL EMPFEHLUNGEN

Verwöhne deine Geschmacksknospen mit unseren zwei Cocktailvariationen und genieße den Panda Gin entweder als Panda Mojito, mit Minze und Basilikum. Oder als fruchtigen Poolberry mit frischen Heidelbeeren. 

BEWERTUNG

Wie findest Du den Panda Gin? Wir freuen uns auf Deine Bewertung:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 23 Bewertungen, Ø: 4,09 von 5 Sternen
Loading…