Lind & Lime Gin

Erfahre mehr über den Lind & Lime Gin aus Schottland.

Lind & Lime Gin

Lind & Lime Gin

Gin des Monats:
Februar 2020

Herkunft:
Edinburgh, Schottland

Alkoholgehalt:
44 % Vol.

Botanicals u.A.:
Wacholder, Limette, Rosa Pfefferkörner, Iriswurzel, Angelikawurzel, Koriandersamen, Süßholzwurzel

Auf Amazon bestellen

Der Lind & Lime Gin kommt direkt aus
der Hauptstadt von Schottland, Edinburgh!
Unter der bemerkenswerten Auswahl an Gins, die es aktuell auf dem Markt gibt, wollten die beiden Gründer Ian & Patrickzurück zur Definition eines klassischen London Dry Gin. Das Motto, dass sich die beiden Gründer bei der Entwicklung vom Lind & Lime Gin zu Grunde gelegt haben, ist “Balance”.
Dieses Konzept, das aus der Welt des Weins stammt, schreibt vor, dass jeder Geschmack des Gins in zarter Harmonie zueinander steht und dabei kein dominierendes Merkmal zum Vorschein bringt. Das gelang den beiden Gründern mit dem Lind & Lime Gin sehr gut.
Außerdem soll der Gin die Geschichten über das bemerkenswerte industrielle und wissenschaftliche Erbe ihrer Heimat erzählen, das jahrhundertelang Schottlands Tor zur Welt war. Dazu erfährst Du gleich mehr.
Aber auch schon bei der Flasche ist die Liebe ins Detail sichtbar: Die Flasche ist einer Weinflasche nachempfungen, denn Leith verfügte damals neben vielen Wertfen auch eine Glasindustrie. Ein Hinweis dazu findet sich auf dem Flaschenboden.

Die Geschichte von Dr. James Lind zum Lind & Lime Gin

Illustration von Dr. James Lind mit dem Lind & Lime Gin

Eine Hommage an den ehrenhaften Dr. James Lind!

Der Name vom Lind & Lime Gin wurde als Hommage an den ehrenhaften Dr. James Lind gewählt:   Dr. James Lind wurde 1716 in Edinburgh geboren und ist ein relativ unbekannter Held der schottischen Zeitgeschichte. Damals im 18. und 19. Jahrhundert war Schottland das Zentrum intellektueller und wissenschaftlicher Errungenschaften.  Nach einer medizinischen Ausbildung an der Universität Edinburgh trat er 1738 als Chirurg-Kamerad in die Royal Navy ein und war 1747 zum Chirurgen der HMS Salisbury aufgestiegen. Auf diesem Schiff führte er die erste klinische Studie durch, die bis heute bekannt ist. Dieser Versuch spielt bis heute eine wichtige Rolle in der Geschichte zur Prävention von Skorbut.  Inzwischen wissen wir, dass Skorbut durch einen anhaltenden Mangel an Vitamin C verursacht wird, aber Mitte des 18. Jahrhunderts war sehr wenig über diese Krankheit bekannt, sodass es immer wieder bei einigen Seeleute auf Schiffen auftrat. Lind wählte zwölf Seeleute auf der Salisbury mit Skorbut aus und teilte zwei Männern für einen Zeitraum von vierzehn Tagen jeweils sechs verschiedene Behandlungen zu, unteranderem wurden hier Zitronenfrüchten eingesetzt. Schlußendlich wurden so viele Leben von Seemänner gerettet.

Lind & Lime Destillerie

Verkostungsnotiz zum Lind & Lime Gin

In der Nase:

In der Nase dominieren die Wacholderbeeren zusammen mit einem pfefferigen Geruch, der durch die rosafarbenen Pfefferkörner hervorgerufen wird. Die Limette ist als süßer Zitrusduft mit einem Hauch von Lakritz wahrnehmbar. 

Auf der Zunge:

Am Gaumen harmonieren sanft die Limettenschalen mit dem Wacholder. Dazu erscheint eine weiche Textur, die von den Zitrusölen hervorgerufen wird, die den Gin sehr süffig macht. Beim Abgang ist eine Pfeffernote wahrnehmbar. 

Als Gin Tonic:

Zum Lind & Lime Gin empfehlen wir das Fentimans Dry Tonic Water. Es harmonisiert sehr gut zum Gin und lässt den Noten genügend Raum zum entfalten. Nach Belieben den Gin Tonic mit Pfefferkörner garnieren. 

Wieso habt ihr Euren Gin so genannt?

“Weil wir alle drei, als wir uns kennenlernten, Bitcoins besaßen und unsere erste Flaschencharge mit Bitcoins bezahlten. Zudem ist die Präzision im revolutionären Bitcoin-Algorithmus das Leitmotiv für unsere Arbeit. Ohne Präzision und ein wenig Mathematik kann man keine edlen Rezepturen entwickeln. Jeder guten Rezeptur liegt ein Algorithmus zu Grunde, der sich flexibel anpassen lässt. Die natürlichen Witterungseinflüsse auf die Rohstoffe verändern deren Gehalt an ätherischen Ölen und daher deren Intensivität. Das hat wiederum Einfluß auf die Rezeptur.”

Cocktailempfehlungen zum Lind & Lime Gin

Unsere Cocktail-Empfehlungen zum Lind & Lime Gin aus Schottland. 
Links: Dry Martini, rechts: Lind & Cherry

Passende Cocktailempfehlungen 

Für diesen Gin haben wir einen Klassiker und gerne getrunkenen Cocktail mit in die Box gelegt: Den Dry Martini, der sehr gut mit dem Lind & Lime Gin harmonisiert. Auch lecker schmeckt der Lind & Lime Gin in einer sehr fruchtigen Kombination wie die zweite Cocktailempfehlung zeigt. 

Wie hat Dir der Lind & Lime Gin geschmeckt?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5 Bewertungen, Ø: 4,40 von 5 Sternen
Loading...