Bornholm Gin

Bornholm Gin aus Dänemark

Erfahre mehr über den Bornholm Gin aus Dänemark und seinen Gründer Martin. 

Freisteller Gin Flasche Bornholm

BORNHOLM GIN

Gin des Monats:
Juli 2021

Herkunft:
3700 Rønne, Dänemark

Alkoholgehalt:
40% Vol.

12 Botanicals:
Wacholder, Stachelbeere, Feige, Koriander, Lakritz, Lavendel, Maulbeeren, Zitronenzeste

Der Bornholm Gin aus Dänemark

Entlang der atemberaubenden Felsenküsten, den weißen Stränden, in den tiefen Wäldern und auf den windigen Hochlandebenen kann man die Seele Bornholms fühlen. Und genau dieses Gefühl soll der Bornholm Gin entfachen, sobald der Korken gelöst wird. Beim Öffnen des Gins strömen zunächst harmonische, leichte und frische Aromen in die Nase. Geschmacklich wird die im Zentrum stehende Wachholderbeere von Koriandersamen, Angelikawurzel, Zitronenzeste und Süßholzwurzel umspielt. Das besondere Etwas verleiht dem Bornholm Gin eine exklusive Auswahl an originellen Botanicals. Zu diesen zählen Stachelbeere, Sanddorn, Lavendel, Blätter des Maulbeerbaums, Minz- und Feigenblätter sowie Rosmarin. Die 12 Botanicals vereinen sich in der einzigartigen Komposition zu einem vielseitigen, frischen und fruchtigen Geschmackserlebnis, ohne dabei das Profil der Wachholderbeere zu übertönen. Ganz nach der London Dry Methode und unter Verwendung von biologischem Neutralalkohol wird der Bornholm Gin in der liebevoll auf den Namen „Lilly“ getauften Brennblase in Handarbeit destilliert. Die Botanicals entfalten ihre Aromen auf zwei Weisen: zunächst werden sie 20 Stunden mazeriert und anschließend werden die Alkoholdämpfe durch einen sogenannten Geistkorb („Gin Basket“) geleitet, wobei die Aromen besonders sanft aufgenommen werden. Durch die Beigabe von Lavendel-Honig in unseren Cocktailkreationen werden die subtilen Lavendel-Aromen des Bornholm Gins stimmig hervorgehoben.

Gepaart mit knusprigen Leckereien in Form von Haferkeksen mit fruchtigem Erdbeergeschmack und pfeffrigen, gerösteten Erbsen schafft die Juli Box genussvolle Momente.

Martin vom Bornholm Gin in seiner Destillerie

Zur Herstellung des Tarsier Gins wird eine iStill Destillerie verwendet. 

Martins Ziel ist es seine Insel wieder aufleben zu lassen

Die Geschichte der Bornholm Distillery beginnt 2017, als der Gründer Martin Kofoed nach mehreren Jahren intensiver Vorbereitung “Østersøens Brænderi” eröffnet. Sein Ziel war es, die stolze Tradition der Spirituosenherstellung seiner Heimatinsel Bornholm wieder aufleben zu lassen. Jedoch wollte er dieser Tradition einen modernen und zeitgemäßen Twist verleihen. Vor rund 100 Jahren war die die lokale Produktion ausschließlich von Aquavit, einem aromatisierten Branntwein, geprägt, welcher jedoch auch heute noch ein wichtiger Bestandteil der Bornholm Distillery ist. Martin, ein leidenschaftlicher Cocktailtrinker, wollte aber den Fokus auf die Vielseitigkeit von Gin legen und diesem das Flair von Bornholm verleihen. Das Unternehmen wuchs zunehmend und die Nachfrage nach dem Gin der Østersøens Brænderi stieg stetig an – zunächst innerhalb Dänemarks, mit der Zeit jedoch auch über die dänischen Grenzen hinaus, weswegen die Destillerie schließlich in Bornholm Distillery umbenannt wurde. Das Team möchte den Geschmack und den Geruch Bornholms in ihren Spirituosen einfangen und in die Welt tragen. Den Gründer verbindet seit seiner Geburt eine große Liebe mit der Geschichte und Landschaft Bornholms. Seine Leidenschaft für Spirituosen und Cocktails trug ihn aus den Anfängen in seinem Keller hin zu seiner eigenen Destillerie und der Herstellung des ersten Gins aus Bornholm. Bis heute entwickelt Martin jedes einzelne Produkt der Bornholm Distillery selbst und lässt seine Liebe und sein Wissen in den Geschmack einfließen. Zusammen mit Magnus, dem Produktionsleiter, wird der Gin in der eigenen Destillerie auf dem Gelände der Torvehal Bornholm, einer riesigen Markthalle, in Handarbeit destilliert, abgefüllt und gelabelt.

Martin Gründer Bornholm Gin beim Wacholderbeeren pflücken

Hayri ist der Gründer und das Gesicht zum Riot Gin. 

Verkostung des Bornholm Gin

IN DER NASE: 

Zu Beginn zeigt sich eine angenehme Süße, die einem direkt nach Abziehen des Korkens in die Nase steigt. Der Gin präsentiert sich angenehm mild gepaart mit leicht fruchtigen Komponenten, die sich der Stachelbeere zuordnen lassen. 
 
AUF DER ZUNGE:
 
Auf der Zunge zeigt sich der Bornholm Gin angenehm ausgewogen mit einer leichten Säure und Bitterkeit der Wacholderbeere, die von einer blumigen Süße ausbalanciert wird. Im Abgang kräftiger, dennoch süß mit frischen, kräuterigen Noten.
 
 
Bornholm Gin in der Gin Abo Box

Die Gin-Box von Liquid Director mit dem Thema “Lavendel x Dänemark”

ALS GIN TONIC:

Bekannt durch Omas Kompott, Muttis Rhabarberkuchen: erfrischend, fruchtig und einzigartig herb, gibt Rhabarber einen kleinen Aufpepper in Sachen Geschmack. Der leicht saure Geschmack, kombiniert mit einer feinen Säure und dem Fruchtigen geben dem Oh Deer Rhabarber Tonic Water einen wirklich einzigartigen Geschmack. In Bars daher gern auch genutzt, um Sommer- oder Longdrinks aufzupeppen. Als alternatives Tonic Water empfehlen wir das FeverTree Mediterranean Tonic Water.

Oh Deer Tonic Water Rhabarber mit Bornholm Gin

Wie schmeckt Dir der Bornholm Gin? Wir freuen uns auf Deine Bewertung: 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 1 Bewertungen, Ø: 5,00 von 5 Sternen
Loading...

 

Passende Cocktailempfehlungen 

Lass Dich von unseren Cocktails aus der Juli-Gin-Box überraschen und in eine neue und geschmacksvolle Welt des Gins verführen. Wir haben neben einem Klassiker-Twist –